Grulichkrippenmeister - Josef Komarek

Die Grulichtechnologie - die Grulichschnitzarbeit

  • Grulichfigurenschnitzwerk
  • Meisterschnitzwerk in Fichtenholz
  • Beispiel der entlastenden Einschnitte
  • Moderne Technik ermöglicht den Einfluss des Fichtenholzgebrauches zu dokumentieren
  • Unterschiede der Schnitzqualität
  • Vorführung der Schnitzvorgangsweise
  • Schablonen
  •  


    Grulichfigurenschnitzwerk

         Grulichfiguren sind für ihre Subtilität charakteristisch. Grulichschnitzer beherrschten meisterlich das Schnitzwerk ins Fichtenholz. Schon bei der Arbeit im Wald erkannten sie die hochwertige Art des Holzes, das sie dann noch vor der Schnitzarbeit durch Tauchen oder Kochen aufbereiteten.

         Beim Gebrauch des Lindenholzes kann man gleich die Endeform der Figur ausschnitzen. Beim Fichtenholz muss man schrittweise fortsetzen.  Um die Schniztarbeit einfacher zu machen, müssen die Halbprodukte mehrere Male ins Wasser getaucht oder vorgakocht werden.

    Bild: Sehr grobe Halbprodukte aus Fichtenholz vor weiterem Tauschen oder Kochen.

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

    Meisterschnitzwerk in Fichtenholz

        Grulich Figuren werden mit Messer geschnitzt und trotzdem wirken sie nicht  plump. Grulichschnitzer nützten genial entlastende Schnitte, die sie  mit Hilfe eines halbrunden Meissels machten, selten kombinierten sie auch  Messerschnitte und Schnitte mit dem halbrunden Meissel. Einige Grulichfiguren haben diese entlastenden Schnitte nicht und man merkt das. Für diese Schnitte werden oft Schablonen für verschiedene Figurenarten gebraucht.

    Nach meiner Erfahrung sind charakteristische Subtilität und Starrheit der Grulichfiguren Ergebnis von Fichtenholzverarbeitung, die das Schnitzmesser nach Jahresringen führt, also anders, als es beim Lindenholz gemacht wird.

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

    Beispiel der entlastenden Einschnitte

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

    Moderne Technik ermöglicht, den Einfluss des Fichtenholzgebrauches auf die Finalform
    der Grulichfigur zu dokumentieren

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

    Unterschiede der Schnitzqualität

         Grulichfiguren wurden von verschieden geschickten Schnitzern und auch in verschiedenen Preisebenen hergestellt. Deshalb gibt es auch Grulichfiguren verschiedener Qualität. Grosse Unterschiede sind auch in den Details der farbigen Polychromie zu sehen.

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

    Vorführung der Schnitzsweise in Lindenholz (Autor Josef Komárek)

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

    Schablonen (Autor Josef Komárek)

    ( - Zurück zum Anfang der Seite - )

     


    Webmaster: Vitkom 2006